Header Fokus Privatpatient

Management Information

Unsere Geschäftsführung
stellt sich Ihren Fragen.

Facts & Figures zur PVS Südwest

Kompetenz und Erfahrung in der Privatabrechnung

Die PVS Südwest ist Marktführer für die Privatabrechnung in ihrer Region. Fast 50% aller Ärztinnen und Ärzte stehen in engem Austausch mit ihre persönlichen PVS Kontaktpersonen, die für die kompetente, korrekte und zuverlässige Realisierung und Sicherung der privatärztlichen Honorarforderungen sorgen.

Die Privatärztlichen Verrechnungsstellen sind als genossenschaftlich-ökonomische Antwort der Ärzteschaft auf die Einführung der Privaten Krankenversicherung in Deutschland um 1920 entstanden. Als hochspezialisierte, der ärztlichen Gemeinschaft verpflichtete Experten für die Privatabrechnung sind sie diesem Auftrag bis heute konsequent verbunden.

Die PVS Südwest bearbeitet heute für mehr als 3.300 Heilberufler bzw. Einrichtungen der Heilberufler die Privatabrechnung. Die überwiegende Mehrheit unserer Kunden sind niedergelassenen KV- und Privatpraxen oder MVZs, etwa 20% unseres Honorarvolumens in der Privatabrechnung werden im stationären Sektor erwirtschaftet.

Als Finanzdienstleister und Berater für die Privatabrechnung ist das Verhältnis zwischen unseren Kunden und uns durch ein hohes Maß an Vertrauen, Zuverlässigkeit und Stabilität geprägt.

In 2019 hat die PVS Südwest mehr als 2,2 Mio. Rechnungen bearbeitet und versendet. Die Realisierungsquote lag weiterhin bei 99,8 %, d. h. nur bei jeder 500. Rechnung konnte die Forderung nicht mehr eingetrieben werden.

Für die Mitglieder der PVS Südwest und ihre Patienten waren zuletzt insgesamt über 190 MitarbeiterInnen tätig. Davon kümmern sich mehr als 90 Prozent direkt um die laufende Honorarabrechnung.

Die PVS Südwest hat in 2019 ein Honrarvolumen von knapp 450 Mio. Euro realisiert. Neben der klassichen Privatabrechnung sind darin auch Clearing-Leistung im Rahmen der GKV- und Heil-/Hilfsmittel-Abrechnung sowie für kooperative Strukturen und neue Versorgungsformen enthalten.

Der Verband der Privatärztlichen Verrechnungsstellen, gegründet 1949, bringt die Interessen aller PVS Mitglieder direkt in die politische Diskussion ein und trägt zur Förderung der Privatliquidation bei. Er ist Ansprechpartner für Ärztekammern, ärztliche Verbände und zuständige Ministerien. Genauso hält er engen Kontakt zu Beihilfestellen, Unternehmen der privaten Versicherungswirtschaft sowie einzelnen Vertragspartner wie Berufsgenossenschaften und Bundesknappschaft.

Ziel des Verbandes ist es, für ein angemessenes Honorar aus privatärztlicher Tätigkeit zu sorgen.

Ihr Kontakt mit der Geschäftsführung PVS Südwest

Bitte schildern Sie uns hier kurz hier Anliegen.