Login
Login
Header zum Leistungsangebot der PVS Südwest für die Privatabrechnung
Startseite > Interessenten > Wechsel zur PVS

Ihr Wechsel zur PVS

Privatabrechnung mit der PVS – für Einsteiger und Umsteiger

Herzlich Willkommen! Umstellen auf die Privatabrechnung mit der PVS Südwest funktioniert ganz einfach. Alles Weitere klären wir dann direkt im persönlichen Gespräch. Kommen Sie auf uns zu!

 

 

Wie kommen wir zusammen?

Im Minimum treffen wir uns einmal für die Grundlagen – also: Aufnahme in die ärztliche Gemeinschaftseinrichtung; Festlegung Ihrer individuellen Abrechnungsmodalitäten; Einrichten Ihres Zugangs zum PVS Onlineportal. Fertig!

Um für Sie von Anfang an optimale Abrechnungsergebnisse zu erzielen, machen wir danach noch einen detaillierten Startcheck. Dazu gehört insbesondere die Analyse Ihrer Patientenverträge und GOÄ-Qualität. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen einen Plan für die Abläufe sowie das Monitoring Ihrer Abrechnung. Und ja – auch diese Leistungen sind mit dem regulären PVS Preis bereits abgedeckt.

Alle Details zu unserem Leistungsangebot, damit Sie in Ruhe analysieren und Ihre Entscheidung vorbereiten können.

Infomappe anfordern

 

Was kostet mich die PVS?

Was ist billiger – Privatabrechnung selbermachen oder mit der PVS Südwest? Vergleichen Sie und rechnen Sie es für sich nach!

Kostenvergleich Privatabrechnung

Auf jeden Fall deutlich weniger, als Sie durch die PVS sparen. Allein die Zusatzeinnahmen, die Sie durch die richtige Ausschöpfung der GOÄ-Potenziale und das zielführende Forderungsmanagement der PVS generieren, übertreffen Ihre Ausgaben für PVS Gebühren bei Weitem. Dabei sind viele zusätzliche Spareffekte, wie z. B. die Entlastung für Sie und Ihre MitarbeiterInnen noch nicht einmal eingerechnet.

Tipp: Rechnen Sie das mit dem "Kostencheck" auf unserer Website doch einfach für Ihren Fall detailliert nach. Ansonsten gilt: Ihr PVS Preis ist immer eine individuell vereinbarte Kondition, und wird beeinflusst durch Ihre individuelle Praxiskonstellation, vom Umfang der in Anspruch genommenen Leistungen, sowie dem tatsächlich von der PVS erbrachten Aufwand. Reden Sie mit uns: Unser erstklassiges Angebot wird Sie überzeugen.

 

Kann ich erst mal testen?

Ja, natürlich. Gerne können Sie uns unverbindlich z. B. einen Behandlungsfall, ein Forderungsproblem oder eine Patientenreklamation zur Prüfung vorlegen. Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns anhand konkreter, von Ihnen vorgegebener Aufgaben zeigen, was wir können.

Selbstverständlich gehört zu dem, was wir können, auch die operative Abwicklung der Abrechnung. Als Testgegenstand ist diese Leistung allerdings denkbar ungeeignet, weil im Grunde selbstverständlich. Ein wirkliches Gefühl für die Entlastungseffekte unserer Zusammenarbeit gewinnen Sie erst nach einem längeren Zeitraum. Zu aufwändigen gerichtlichen Mahnverfahren oder Versicherungsbeanstandungen kommt es selten innerhalb einer dreimonatigen Testphase. Doch eigentlich soll unsere Arbeit Sie ja auch gerade vor dieser Erfahrung bewahren.

Legen Sie uns einfach Ihre Behandlungsverträge vor und wir prüfen diese Dokumente auf eventuelle Rechtsrisiken.

Kostenloser Vertragscheck

 

Muss ich in der Praxis jetzt alles umstellen?

Sie möchten persönlich beraten werden? Wir besuchen Sie gerne und planen mit Ihnen gemeinsam die optimale Lösung.

Beratungstermin vereinbaren

Nein, überhaupt nicht. Schließlich gibt es bei uns kein festes Korsett, in das Sie Ihre Mitarbeiter und Ihre Patienten hineinpressen müssen. Vielmehr können Sie Ihre gewohnten und erprobten Umgangsweisen miteinander gerne nahtlos fortsetzen. Ein Beispiel dazu: Wenn Sie bisher mit Ihren Patienten einen bestimmten Umgang mit Rechnungsbeschwerden gepflegt haben, tun wir das auf Wunsch genau so.

Tatsächlich gibt es daneben aber auch ein paar Stellen, die Sie dann doch auf eine Umstellung hin überprüfen sollten. Dazu zählt etwa die vom üblichen Quartalsrhythmus der Kassen unabhängige, zeitnahe Abrechnung nach Behandlungsende. Oder die Möglichkeit, sich bei der PVS jederzeit kompetenten Rat zu allen Fragen rund um Ihre Privatabrechnung holen zu können. Umstellen sollten Sie sicher auch das gesamte Zeitmanagement in Ihrer Praxis, weil die Minimierung des Abrechnungsaufwands jetzt neue Spielräume für die Behandlung Ihrer Patienten geschaffen hat.

 

Wie sag ich's meinen Patienten?

Diese Frage beschäftigt vor allem diejenigen Ärztinnen und Ärzte, die bisher eigene Rechnungen an ihre Patienten verschickt haben. Denn hier gehen mit dem Wechsel zur PVS gleich zwei "Neuerungen" einher: Zunächst die Einholung der Einwilligungserklärung, dann die Rechnung auf dem Briefpapier der PVS.

Aber macht das aus Patientensicht wirklich einen so großen Unterschied? Sicher sollten Sie Ihre Patienten nicht einfach überraschen, sondern Ihre organisatorischen Veränderungen moderieren (Tipps und Hilfen bekommen Sie von uns). Darüber hinaus gilt allerdings auch: Für Ihre Patienten sind PVS Einwilligungserklärungen und PVS Rechnungen längst gute alte Bekannte. Schließlich wird rund ein Drittel aller privatärztlichen Rechnungen genau auf diesem Wege erstellt.

Sie möchten es jetzt genau wissen? Wir erstellen für Ihre Praxis ein individuelles Angebot.

Individuelles Angebot

Ihre PVS Ansprechpartner

Hier finden Sie eine Übersicht aller Ansprechpartner

Für Mitglieder

Phone Icon

0621 / 164 200
0721 / 95233 0

Für Interessenten

Icon Phone

0621 / 164 299

Für Patienten

Icon Phone

0621 / 164 164

Besuchen Sie uns auf:

Icon Xing
Icon Google Business