Login
Login
Header zum Unternehmensprofil der PVS Südwest

Kommission lehnt einheitliche Gebührenordnung ab


Die wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem spricht sich gegen die Einführung einer einheitlichen Gebührenordnung aus. Das Ergebnis wurde von der BÄK, dem PVS Verband und dem PKV Verband übereinstimmend begrüßt.


Die Kommission habe stattdessen die Notwendigkeit der Dualität von gesetzlicher (GKV) und privater Krankenversicherung (PKV) in der Vergütungspraxis bestätigt, kommentierte BÄK-Präsident Klaus Reinhardt die Reformvorschläge. Damit sei eine gute Grundlage für alle weiteren Reformüberlegungen in diesem Bereich gegeben.


Aus seiner Sicht dürften die "zwingend erforderlichen Reformen an den jeweiligen Vergütungssystemen nicht weiter verzögert" werden. Denn laut dem Vorschlag der Kommission solle zunächst eine gemeinsame Leistungslegendierung aus dem Honorarsystem der Krankenkassen und der privaten Krankenversicherung entstehen.


"Wenn jedoch ein solcher Prozess völlig neu aufgesetzt wird, sind jahrelange Verzögerungen dringend notwendiger Reformen bei den Vergütungssystemen von GKV und PKV programmiert", befürchtet Reinhardt. Gemeinsam mit PVS Verband und PKV Verband schlägt er daher vor, dass die bereits vorbereitete Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) nun als Grundlage genommen wird, um Reformen in den Vergütungssystemen zu starten.


"Der Entwurf der neuen GOÄ berücksichtigt das gesamte Leistungsspektrum ärztlicher Tätigkeiten in Deutschland. Die Preise sind transparent betriebswirtschaftlich kalkuliert", so Reinhardt. Das komme der von der Honorarkommission geforderten systemunabhängigen Leistungsbeschreibung "sehr nahe". Konsequenz müsse nun die schnelle Umsetzung einer neuen GOÄ sein. "In einem nächsten Schritt kann diese dann als Grundlage für eine Reform der Vergütung im GKV-Bereich dienen."

(Quelle: Mitteilungen der BÄK, des PVS Verbandes und des PKV Verbandes)

Ihre PVS Ansprechpartner

Hier finden Sie eine Übersicht aller Ansprechpartner

Für Mitglieder

Phone Icon

0621 / 164 200
0721 / 95233 0

Für Interessenten

Icon Phone

0621 / 164 299

Für Patienten

Icon Phone

0621 / 164 164

Besuchen Sie uns auf:

PVS Südwest auf Xing
PVS Südwest auf Facebook
PVS Südwest auf Google Business